News

ZIM-Kooperationsprojekt „ATLAS“ startet!

Der Kompetenzcluster „ATLAS“ wurde am 01.08.2021 gestartet und ist ein Förderprogramm des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM, www.zim.de) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi, www.bmwi.de). Das Vorhaben soll durch Bündelung von Know-how und die Entwicklung innovativer Verfahren neue Ansätze auf den Themenfeldern der Materialentwicklung, Materialcharakterisierung und Materialoptimierung schaffen. Die Entwicklung metallischer Hochleistungswerkstoffe bedarf teurer Versuchsschmelzen und aufwendigen Materialcharakterisierungen und spezifischen Werkstoffbeschreibungen durch FE-Materialkarten –speziell bei hochdynamischer Hochtemperatur-Verformung unter Scher-bzw. Torsionsbelastung. Ziel ist es, sowohl die Kosten als auch den zeitlichen Aufwand für derartige Entwicklungsarbeiten für die metallverarbeitenden Industrien deutlich zu senken. Das Ziel soll durch ein neues vollflexibilisiertes Verfahren zur Materialprobenherstellung und -wärmebehandlung, durch eine innovative Hochtemperatur-Hochgeschwindigkeits-Prüftechnologie und durch automatisierte Auswertung der Versuche durch Simulations- und Optimierungsalgorithmen erreicht werden.


Beteiligt am Kompetenzcluster sind die Delta Sigma Analytics GmbH (www.deltasigma.de), die Nordmetall GmbH (www.nordmetall.net) sowie die SamproGmbH (www.sampro-software.net).